Hier finden Sie uns:

Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Eil von 1908 e.V.

Leidenhausenerstr. 62

51145  Köln

Historie

Kurz die wichtigsten Daten und Fakten zur St. Seb. Schützenbruderschaft Eil:

 

1908: Gründung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Porz-Eil.

1910: Kasper Schlösser wird erster König der Bruderschaft.

1911: Festlegung der Tracht (grüner Schützenrock und schwarze Hose).

1920: Erstes Königsschießen auf einen Vogel (vorher Scheiben).

1926: Erstmalige Erwähnung und Fixierung der Satzung.

1926: J. Lehn bietet in einem privaten Schreiben seinen Saal als Festsaal für das Stiftungsfest (Schützenfest) an.

1933: Die Bruderschaft feiert ihr 25-lähriges Bestehen.

1955: Die Bruderschaft wird in das Vereinsregister eingetragen und gilt seitdem als e.V.

1956: Erstmalige Ausgabe von Erbsensuppe mit Hämchen auf Vereinskosten.

1958: Die Schützenbruderschaft besteht nun 50 Jahre.

1961: Der Gründer Jakob Schmitz wird von der Bruderschaft zu Grabe getragen.

1977: Der erste Schülerprinz der Bruderschaft wird ausgeschossen.

1978: Peter Linden wird erster Kaiser der Bruderschaft.

1979: Zum ersten Mal wird der König auf dem Festplatz ausgeschossen.

1980: Erstes Schützenfest im Festzelt.

1983: Das 75-jährige Bestehen der Bruderschaft wird gefeiert.

1986: Feierliche Einweihung des Schützenhauses am 1. Februar.

2008: Das 100-jährige Bestehen der Bruderschaft wird gefeiert.

2015: Emil Vogt wird zum Bundesschützenmeister und somit zum höchsten Repräsentanten der deutschen Schützen gewählt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenbruderschaft